Traditionelle Kräuterheilkunde - Intensivlehrgang

In Zusammenarbeit mit Kräuterprodukte Bergila

Traditionelle Kräuterheilkunde - Intensivlehrgang

Olaf Rippe | Heilpraktiker, Buchautor
Margret Madejsky | Heilpraktikerin, Buchautorin

Die Pflanzenwelt spendet uns seit Anbeginn der Zeit Nahrung, Genuss- und Heilmittel. Die stärksten schulmedizinischen Arzneien wie etwa die Pille, Aspirin oder Opiate leiten sich ursprünglich von Pflanzen wie Yamswurz, Silberweide und Schlafmohn ab. Eben wegen der zuverlässigen und weitreichenden Heilkräfte sind pflanzliche Arzneien bis heute in der Naturheilkunde unentbehrlich. Im Laufe von drei Wochenenden erhalten Sie einen Überblick über das Wesen und Wirkweise vorwiegend heimischer Heilpflanzen und lernen einfache, aber effektive Anwendungsmöglichkeiten sowie viele bewährte Kräuterrezepte kennen.

Sa. 19.09.2020 / So. 20.09.2020 (Margret Madejsky)
- Signaturenlehre: Urweg der Heilpflanzenerkenntnis
- Einmaleins der Pflanzeninhaltsstoffe: Ätherische Öle, Alkaloide, Bitterstoffe, Flavonoide, Gerbstoffe, Glykoside, Harze, Saponine, Scharfstoffe, Senfölglykoside
- antibakterielle, antivirale und antimykotische Heilpflanzen in der Naturheilpraxis

Sa. 17.10.2020 / So. 18.10.2020 (Olaf Rippe)
- die wichtigsten Heilpflanzen für Blutdruck, Herz und Kreislauf
- die wichtigsten Heilpflanzen für Lungen und das Immunsystem
- Kräuterarzneien selbstgemacht: Herstellung von alkoholischen Kräuterextrakten im Vergleich (Kräuterschnaps, Tinktur, Urtinktur, Fluidextrakt)

Sa. 14.11.2020 / So. 15.11.2020 (Margret Madejsky)
- Heilpflanzen für die Verdauungsorgane inklusive Leber & Bauchspeicheldrüse
- Heilpflanzen für die Nieren
- Heilkräuter für Frauen und Männer


Zielgruppe: Kräuterpädagogen und interessierte Laien, die ihre Kenntnisse über das Wesen und die Wirkung von Heilpflanzen vertiefen wollen
Voraussetzungen: Grundkenntnisse im Umgang mit Heilkräutern sind von Vorteil aber nicht zwingend notwendig
Ort: Issing | Bergila GmbH, Weiherplatz 8
Termine: Sa. 19.09., So. 20.09., Sa. 17.10., So. 18.10., Sa. 14.11. und So. 15.11.2020 | 09.00-17.00 Uhr | 6 Treffen | jeweils 1 h Mittagspause


Teilen

Diese Webseite benutzt technische Cookies und jene von Drittanbieter. Klicken Sie hier, um weitere Informationen dazu zu erhalten, oder deren Verwendung zu verweigern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite, wird die Verwendung von Cookies akzeptiert. schließen