Frühjahrsputz mit natürlichen Mitteln!

Frühjahrsputz mit natürlichen Mitteln!

Der Frühling ist endlich da, die Sonne scheint ins Fenster und erwärmt das Herz. Leider kommen mit den Sonnenstrahlen auch Flecken und Verunreinigung zum Vorschein. Dann wird’s Zeit für den Frühjahrsputz!
Versuchen Sie es dieses Jahr doch mal auf ökologische Art mit ganz natürlichen, gesundheits- und umweltbewussten Reinigungsmitteln. Essig, Zitrone, Natron und ätherische Öle stehen Ihnen als Helfer zur Seite und sorgen für angenehmen Duft und neuen Glanz in Ihren Haus.

Sehen wir uns also gemeinsam an, was die verschiedenen Produkte alles können:

1. ESSIG

Essig wirkt fettlösend, geruchsneutralisierend und desinfizierend. Am besten nutzen Sie zum Putzen weißen Haushaltsessig, die kostengünstigere Variante, mit einem Säuregrad von ca. 5%. Auf diese Weise kann Essig optimal zur Reinigung zahlreicher Oberflächen verwendet werden, wie z.B. im Bad. Obwohl Essig offiziell nicht als Desinfektionsmittel gilt, verhindert er das Wachstum zahlreicher Bakterienarten, die saure Gebiete nicht mögen.
Aufpassen sollte man mit Essig nur bei delikateren Oberflächen wie Marmor oder Naturstein. Hierfür verwenden Sie lieber andere natürliche Reinigungsmittel oder nur stark verdünnten Essig.

2. ZITRONE

Die Zitrone ist ein Allrounder: zu Hause können Sie sie zum Essen, zum Trinken, zum Kochen und auch zum Putzen verwenden. Zitronensaft enthält zu 50-80% Zitronensäure, die sanft reinigend, geruchsneutralisierend und fettlösend wirkt. Als Reinigungsmittel kann die Zitrone zum Putzen zahlreicher Oberflächen benutzt werden - z.B. Bad, Küche, Wohnzimmer, usw. Außerdem lässt sich das Geschirr mit der Zitrone perfekt reinigen und unangenehme Gerüche - z.B. aus dem Kühlschrank - lassen sich perfekt entfernen. Und Ihr Haus duftet danach wunderbar frisch und fruchtig!

3. NATRON

Eines der bekanntesten und bewährtesten Haushaltsmittel. Natron ist wirklich ein Wundermittel, das bereits unsere Omas kannten und schätzten. Der Grund hierfür? Denn Natron ist ausgesprochen vielseitig einsetzbar und dabei natürlich, umweltschonend und ungiftig was bei Kindern und Haustiere ein wichtiger Faktor ist. Natron lässt sich bei der gesamten Hausreinigung unbedenklich anwenden. In Küche, Bad, Wohn- und Schlafzimmer, beim Wäschewaschen und sogar im Garten und für die eigene Körperpflege! Lösen Sie für normale Verschmutzungen 50 g Natron in 1 Liter Wasser auf (für stark verschmutztes nehmen Sie 90 g Natron auf 1 Liter Wasser).

4. ÄTHERISCHE ÖLE

Ätherische Öle duften nicht nur sehr angenehm, sondern haben auch eine antiseptische und desinfizierende Wirkung. Das macht sie zu wirksamen Helfern im Haushalt.
Ätherische Öle mit einer besonders desinfizierenden Wirkung:

Sie können in Wasser oder anderen natürlichen Reinigungsmitteln - z.B. Natron, Essig, Seife, usw. - verdünnt zum Einsatz kommen. Zur Desinfektion von Oberflächen und Böden können Sie bis zu 15 Tropfen ätherisches Öl in ½ Tasse Essig oder Zitronensaft träufeln und dies mit lauwarmen Wasser in einem Eimer auffüllen. Damit wie gewohnt putzen. Selbst abgelaufene ätherische Öle können noch zum Reinigen verwendet werden.

Die Natur gibt ihr Bestes. Tun Sie es ihr gleich und wagen Sie den Frühjahrsputz ohne Chemie. Wir wünschen Ihnen frohes Schaffen :-)

 

Quellen:
Die Heilkraft ätherischer Öle: Natürlich heilend - eine Wohltat für Körper, Geist und Seele„ Irene Dalichow, Gebundene Ausgabe – 8. September 2014„
Pulire al naturale di Gabriele Bindi Terra nuova edizione


Teilen