Räuchermischung 'Muskatellersalbei'

4,90 €

163,33 € / 100 g

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar, Lieferzeit 4 - 6 Werktage

  • Erlesener Muskatellersalbei
  • Duftnote: leicht süßlihch, angenehm, krautig
Größe:
3 g

Allgemeines

Muskateller-Salbei verströmt beim Räuchern einen angenehm entspannenden, aromatischen Duft.  Räucherungen mit Muskatellersalbei wirken reinigend, ausgleichend und vertreiben Melancholie und Traurigkeit. Tipp: Zum Verräuchern wird das Kraut sowohl alleine aber auch in anderen Räuchermischungen gerne verwendet. Blog

Wissenswertes

Die klassische Form des Räucherns ist das Verglimmen von Kräutern und Harze auf Kohle. Wenn die Kohle glüht und am Rand weiß wird, kann man mit dem Auflegen der Räuchermischung beginnen. Räucherungen nur mit Harzen sind besonders gut für die Kohle geeignet, da sie in der großen Hitze schnell und intensiv ihren charakteristischen Duft verströmen. Eine sanftere Art des Räucherns ist das Prinzip in der Aromalampe. Statt der Schale, in der normalerweise ätherisches Öl und Wasser gefüllt wird, wird ein spezielles Sieb auf die Lampe gelegt. Die Räuchermischung wird direkt auf dem Sieb gegeben und verglimmt langsam über der Flamme der Kerze. Vor allem für fertige Räuchermischungen aus Kräutern und Harzen ist diese Methode sehr geeignet.

Anwendung

Wie räuchert man richtig? Hier geht’s zum Video:
https://www.youtube.com/watch?v=VdA9G8kk3Rs

Inhaltsstoffe

Weihrauch, Muskatellersalbei*
 
* aus biologischem Anbau

Produktbewerungen

Hinterlasse eine Bewertung!

Teile uns deine Meinung mit.


Das könnte sie auch interessieren

100% Biologisch und mit viel Liebe hergestellt

Aus unserem Blog

Kleine Pflanze ganz groß

Kräuterwissen ›

Der Thymian ist ein wahres Multitalent! Die artenreiche Pflanze ist unkompliziert im Anbau und bietet viele Anwendungsmöglichkeiten, so z. B. in der Naturkosmetik.

Hilfe und Vorbeugung bei Heuschnupfen

Vorbeugend und lindernd! Mit dem Knospenauszug von Allergo Natural dem Heuschnupfen entgegenwirken – ein Erfahrungsbericht.

Essbarer Glücksbringer

Kräuterwissen ›

Auf den heimischen Wiesen wächst er, am Wegesrand genauso – neben seiner runden zartlila Blüte, kennt man den Rotklee allerdings ganz besonders wegen seiner Blätter.