Sauber und gesund:

Tipps & Tricks

Sauber und gesund:

Desinfizierender Wohnungsputz mit natürlichen Mitteln

Stuhllehnen, Türklinken, Spielzeug, Lichtschalter – Viren, Bakterien und Keime befinden sich überall! Und auch jetzt, wenn der Winter zwar vorbei ist, ist es die Grippe- und Erkältungssaison leider noch lange nicht: Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen müssen gerade in einem Jahr wie diesem weit über gängige Ratschläge, wie In-die-Armbeuge-niesen und regelmäßiges Händewaschen hinausgehen. Aus diesem Grund – und weil der Frühjahrsputz ohnehin vor der Tür steht – zeigen wir Ihnen ein paar ganz natürliche Helfer: Essig, Zitrone, Natron und einige tolle ätherische Öle stehen Ihnen als Reinigungsmittel wacker zur Seite und sorgen nicht nur für angenehmen Duft und neuen Glanz, sondern auch für Gesundheit in Ihrem Haus! :-)

Essig

Essig wirkt fettlösend, geruchsneutralisierend und desinfizierend. Am besten nutzen Sie zum Putzen weißen Haushaltsessig. Er eignet sich optimal zur Reinigung zahlreicher Oberflächen, z. B. im Bad. Obwohl Essig offiziell nicht als Desinfektionsmittel gilt, verhindert er das Wachstum jener Bakterienarten, die saure Gebiete nicht mögen.

Bei Oberflächen wie Marmor oder Naturstein sollten Sie jedoch besser auf andere Mittel zurückgreifen.



Zitrone


Die Zitrone ist ein Allrounder: Zuhause können Sie sie zum Essen, zum Trinken, zum Kochen und auch zum Putzen verwenden. Zitronensaft enthält zu 50–80 % Zitronensäure, die sanft reinigend, geruchsneutralisierend und fettlösend wirkt. Als Reinigungsmittel kann die Zitrone zum Putzen zahlreicher Oberflächen in den verschiedensten Räumen benutzt werden. Außerdem lässt sich Geschirr mit der Zitrone gut reinigen und unangenehme Gerüche – z. B. aus dem Kühlschrank – lassen sich perfekt entfernen. Und das Haus duftet danach wunderbar frisch und fruchtig! :-)

Natron 

Eines der bekanntesten und bewährtesten Haushaltsmittel: Natron! Natron ist ein Wundermittel, das bereits unsere Omas kannten und schätzten. Es ist ausgesprochen vielseitig einsetzbar und lässt sich perfekt mit anderen natürlichen Reinigungsmitteln kombinieren – und ist dabei auch noch natürlich, umweltschonend und ungiftig. Natron lässt sich bei der gesamten Hausreinigung unbedenklich anwenden. Lösen Sie für normale Verschmutzungen 50 g Natron in einem Liter Wasser auf (für stark Verschmutztes 90 g Natron).

Ätherische Öle

Ätherische Öle duften nicht nur sehr angenehm, sie haben auch noch eine antiseptische, antibakterielle, antivirale und desinfizierende Wirkung. Das macht sie zu wirksamen Helfern im Haushalt.

Diese ätherischen Öle eignen sich besonders gut:

  • Zitronenöl (antibakteriell, pilzhemmend, antiviral und antibiotisch) Achtung: nicht für Plastik-Oberflächen geeignet!.

  • Lavendelöl (antibakteriell, pilzhemmend, antiviral und antibiotisch)

  • Thymianöl (antibakteriell und antiviral)

 

Geben Sie einige Tropfen des ätherischen Öls in die natürlichen Reinigungsmitteln, z. B. Natron, Essig, Seife, usw. Hier finden Sie ein Rezept für ein Reinigungsmittel mit ätherischen Ölen, das sich hervorragend zur Desinfektion von Oberflächen und Böden eignet. 

 

Übrigens können auch noch abgelaufene ätherische Öle zum Reinigen verwendet werden.



Die Natur schaut auf Sie. Tun Sie das auch und bleiben Sie gesund! :-)

 

 

Quellenangabe:

  • Die Heilkraft ätherischer Öle: Natürlich heilend - eine Wohltat für Körper, Geist und Seele„ Irene Dalichow, Gebundene Ausgabe – 8. September 2014„

  • Pulire al naturale di Gabriele Bindi Terra nuova edizione

     

     

    Dieser Blog und die darin enthaltenen Rezepte und Anwendungen wurden nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Die Informationen wurden sorgfältig recherchiert und stammen von Fachleuten sowie anderen Quellen und Büchern. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Für therapeutische Anwendungen konsultieren Sie bitte ihren Arzt.

     


Share