9 Tees für den Winter

Die Kraft der Natur nutzen

9 Tees für den Winter
Winter tee
9 Tees für den Winter
9 Tees für den Winter
9 Tees für den Winter
9 Tees für den Winter

In dieser kalten Jahreszeit mit niedrigen Temperaturen empfiehlt es sich auf die eigene Gesundheit zu achten. Eine warme Tasse Kräutertee trägt zum körperlichen und seelischen Wohlbefinden bei und ist oft Gold wert. Vor allem in dieser Jahreszeit sollten Sie diese Kräutertees oft genießen:

1. Wintermischung: bei Atemwegserkrankungen

Für die kalte Jahreszeit ist diese Mischung mit ausgewählten Kräutern genau das Richtige. Bei Erkältungen, Bronchitis oder trockenen Reizhusten lindert der Tee mit Spitzwegerich, Königskerze, Eibisch und anderen Kräutern die Beschwerden und schafft Abhilfe. Bei akuten Erkrankungen der Atemwege am besten 2-3 Tassen Tee täglich trinken. Zum Produkt

2. 4 Jahreszeiten: kräftigend

Damit Sie nach einer Krankheit wieder richtig in Schwung zu kommen, unterstützt diese Teemischung auf natürliche Weise die körpereigenen Abwehrkräfte und hilft dem Körper wieder in Balance zu kommen. Am besten 2-3 Tassen täglich trinken. Zum Produkt

3. Energy: bei fieberhaften Erkrankungen

Bei Grippe oder fieberhaften Erkältungen wirkt der Tee mit Holunder leicht schweißtreibend und ist vor allem ideal wenn eine Schwitzkur erwünscht ist. Bewirkt eine leichte Fiebersenkung und erhöht die körpereigenen Abwehrkräfte. Mehrmals täglich davon 1 Tasse trinken. Zum Produkt

4. Kamille: Magen- Darm

Die altbewährte Kamille ist ein bekanntes Heilmittel für jegliche Arten von Magen-Darmbeschwerden. Wirkt entzündungshemmend und beruhigend. Bei Halsschmerzen eignet sich der Kamillentee zum Gurgeln (3-4-mal täglich gurgeln). Zum Produkt

5. Malve: bei Hustenreiz

Die Blüten der Malve enthalten wertvolle Schleimstoffe. Vor allem bei Reizhusten beruhigt der Schutzfilm die Schleimhäute und lindert somit häufigen und quälenden Hustenreiz. Zubereitung Malventee: Damit die wertvollen Schleimstoffe der Malve durch einen heißen Aufguss nicht zerstört werden, bereitet man den Malventee mit lauwarmem Wasser zu. Dazu gibt man in 250 ml lauwarmes Wasser 2 Teelöffel getrocknete Malvenblüten und lässt alles 6 Stunden ziehen. Etwas Honig verbessert den Geschmack des Tees. Täglich 2-3 Tassen davon lauwarm erwärmt trinken. Zum Produkt

6. Melisse: beruhigend

Ein Tee mit Melisse wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus und wirkt beruhigend. Vor allem bei leichter Schlaflosigkeit und nervösen Magenbeschwerden kann der Tee gut eingesetzt werden. Am besten bevor dem Zubettgehen eine Tasse des Melissentees trinken. Zum Produkt

7. Fenchel: für die Verdauung

Fencheltee hilft bei jeglicher Art von Verdauungsschwierigkeiten, Blähungen, Magenschmerzen und -koliken. Eine Tasse Fencheltee kann die Beschwerden lindern und zum Wohlbefinden beitragen. Wenn gewünscht, kann etwas Honig zum Tee beigefügt werden, um den Geschmack des Tees zu verbessern. Zum Produkt

8. Salbei: gegen Husten und Halsentzündungen

Dank der wohltuenden Wirkung seiner Bitterstoffe, hemmt Salbeitee Schweißbildung und Entzündungen und ist somit bei Husten, Halsschmerzen und Grippe optimal. Darüber hinaus, hat dieser Tee auch auf Magen und Darm eine beruhigende Wirkung. Bei grippalen Infekten wie Mund- und Halsentzündungen hilft es mit Salbeitee zu gurgeln. Dazu brauchen Sie einfach 2 Teelöffel Salbeitee mit einer Tasse kochendem Wasser zu übergießen, 10 Minuten ziehen zu lassen und damit zu gurgeln. Zum Produkt

9. Pfefferminze: bei Übelkeit und Erbrechen

Pfefferminztee lässt sich bei Magenbeschwerden und Erkältungen gut einsetzen. Pfefferminze als Tee getrunken ist ein bewährtes Hausmittel bei Übelkeit, Erbrechen und Magenbeschwerden. Zum Produkt

Teezubereitung

Einige Tipps zur richtigen Zubereitung von Kräutertees:

  1. Kräutertee wird mit heißem Wasser um die 100 Grad Celsius aufgegossen. Damit alle Inhaltsstoffe und ätherischen Öle aus den Kräutern in das Teewasser übergehen, lässt man Kräutertee für 5 bis 10 Minuten abgedeckt ziehen. Die Abdeckung deswegen, damit sich die ätherischen Öle nicht verflüchtigen können.
  2. Achten Sie auf die Qualität. Bio-Tee gewährleistet dem Verbraucher höchste Qualität.
  3. Nehmen Sie zusätzlich 1 Teelöffel Honig bei Erkältungen ein. Honig ist ein altbekanntes Mittel, das bei Erkältungskrankheiten zum Einsatz kommt.
  4. Tee sollten Sie trocken und kühl lagern, damit die hohe Qualität erhalten bleibt.

Teilen

Diese Webseite benutzt technische Cookies und jene von Drittanbieter. Klicken Sie hier, um weitere Informationen dazu zu erhalten, oder deren Verwendung zu verweigern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite, wird die Verwendung von Cookies akzeptiert. schließen