5 Wohltuende Kräuter für das Nervensystem

heilkrauter.jpeg
Kamille, Camomilla - Heilkraut, Erba benefica
Melisse, Melissa - Heilkraut, Erba benefica
Weißdorn, Biancospino - Heilkraut, Erba benefica
Johanniskraut, Iperico - Heilkraut, Erba benefica
Baldrian, Valeriana - Heilkraut, Erba benefica

Da wir heutzutage ständig unter Zeit- und Leistungsdruck leben, gehört Stress leider zu unserem Alltag. Jedoch kann dieser scheinbar erträgliche Druck unerfreuliche Konsequenzen haben: Nach einer gewissen Zeit warnt uns unser Körper mit bestimmten Signalen, die sich in einer Krankheit manifestieren und auf unsere Nerven belastend wirken können. In solchen Momenten sind wir gezwungen, einen Gang zurückzuschalten. Aber ist es wirklich nötig, es so weit kommen zu lassen?  Oder können wir schon vorher etwas tun?

Mit Hilfe wohltuender Kräuter ist es nicht allzu schwer, das Gleichgewicht wiederzufinden. Dank ihrer entspannenden Wirkung helfen bestimmte Kräuter, das Nervensystem zu stärken und zu regenerieren. Doch welche Heilkräuter sind für unsere Nerven am besten geeignet? 

Wir präsentieren Ihnen unsere Top 5:

1) Kamille

„Die Kraft, das Weh im Leib zu stillen, verlieh der Schöpfer der Kamille.“ (Zit. K.H. Waggerl)

Schon seit der Antike sind die beruhigenden und schmerzlindernden Eigenschaften der Kamille bekannt. Heute medizinisch erwiesen werden diese wohltuenden Eigenschaften bei der Behandlung von Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Reizbarkeit und beruhigt den Magen. Kamillenblüten haben eine intensiv beruhigende, entspannende und ausgleichende Wirkung, die zu Entspannung und zu innerem Gleichgewicht führt. Außerdem lässt diese Pflanze Hektik und Stress abklingen.
Unser Tipp: Entspannen Sie sich mit einer Tasse heißen Kamillen Tee Bio von Bergila und finden Sie Ihr inneres Gleichgewicht. Lassen Sie den Kamillentee 3 Minuten ziehen, das reicht aus um die beruhigende Wirkung zu erzielen.

2) Melisse

„Melisse tröstet das Herz und pustet die Traurigkeit hinweg.“ (Altes Sprichwort)

Dank ihrer ausgleichenden, geistig sanft stimulierenden, beruhigenden, Eigenschaften kann Melisse – genau wie Kamille – zur Beruhigung der Nerven und zur Wiederherstellung eines erholsamen Schlafrhythmus beitragen. Im Volksmund auch „Herztrost“ genannt, lindert diese Pflanze vor allem nervöse Herzbeschwerden. Sie enthält nämlich Gerbstoffe, Bitterstoffe, Flavonoide und ätherisches Öl, die entspannend wirken und das zentrale Nervensystem beruhigen. Auch zur Behandlung von nervös bedingten Schlafstörungen kann Melisse in Form von Tee oder Tinktur gut eingenommen werden.
Unser Tipp: Gönnen Sie sich abends eine Tasse Melisse Tee Bio von Bergila. Zitronig und angenehm erfrischend wirkt dieser Tee entspannend und ausgleichend.

3) Weißdorn

„Niemand sieht es dem Weißdorn an, was er alles leisten kann.“ (Alte Weisheit)

Man sagt, dass Weißdorn das Herz stärkt und die Seele lachen lässt. Man sagt auch, dass ihn Elfen und Feen bewohnen, weil er so eine magische Wirkung hat. Der Weißdorn hilft vor allem bei der Verbesserung und Stabilisierung des Herz-Kreislauf-Systems, erweitert die Blutgefäße, verbessert die Durchblutung und optimiert den Sauerstoff- und Energieverbrauch des Herzens. Darüber hinaus wirkt Weißdorn beruhigend auf das Nervensystem und wird deshalb auch bei leichter Nervosität und Angst empfohlen.
Unser Tipp: Probieren Sie die Weißdorn Bio Tinktur von Bergila für einen ausgeglichenen Blutdruck. Nehmen Sie 15 Tropfen 1 bis 2 Mal täglich verdünnt mit Wasser ein. Für die Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion probieren Sie den Herz Ass Bio Tee von Bergila: Seine ausgewählten Kräuter – darunter Weißdorn, Herzgespann und Melisse - wirken sich positiv auf die Leistungsfähigkeit des Herzmuskels aus und beruhigen Körper und Seele.

4) Johanniskraut

„Ein gesunder Körper ist gerne gepaart mit einer heiteren Seele.“ (Zit. August von Kotzebue)

Das Johanniskraut enthält viele wichtige Inhaltsstoffe, die positiv auf die Gesundheit wirken. Der wichtigste ist Hyperforin, ein Wirkstoff mit antidepressiver Wirkung, der dieser Pflanze auch die Bezeichnung „Sonnenschein der Seele“ oder „Seelenbalsam“ verleiht. Dank seiner entspannenden Eigenschaften kann Johanniskraut bei Angst, Schlafstörungen, Nervosität und Depressionen helfen und ist ein wahres Heilmittel für unsere Seele.
Unser Tipp: Probieren Sie die Johanniskraut Tinktur Bio von Bergila: Der pflanzliche Alkoholauszug von Johanniskraut unterstützt physiologische Stimmungsschwankungen. Wir empfehlen, 15 Tropfen 2-mal pro Tag zwischen den Mahlzeiten mit Wasser verdünnt einzunehmen. Um den Körper nicht zu gewöhnen, sollte eine Einnahmepause von 1-2 Monaten eingehalten werden. Johanniskraut beeinträchtigt verschiedene Medikamente sowie die Antibabypille. Bitte klären Sie vor der Einnahme stets mit Ihrem Arzt ab ob die Pflanze für Sie in Frage kommt.

5) Baldrian

„Den Tag hör auf, den Tag fang an – mit einer Prise Baldrian.“ (Altes Sprichwort)

Die wohltuende Wirkung von Baldrian ist bereits seit 2000 Jahren bekannt. Schon griechische und römische Ärzte wendeten ihn aufgrund seiner beruhigenden, spannungslösenden Eigenschaften als erfolgreiches Mittel zur Nervenberuhigung an. Heutzutage hat sich Baldrian als eine der wirksamsten Heilpflanzen zur Behandlung von Nervenproblemen, Stress und Angstzuständen bewährt. Die wertvollen Inhaltsstoffe dieser Pflanze wirken krampflösend und wirken beruhigend auf überbeanspruchte Nerven. Verschiedene Studien belegen, dass die Einnahme von Baldrian (Wurzel) eine Abnahme der Nerven-Hyperaktivität erzeugt.
Unser Tipp: Die Baldrian Bio Tinktur von Bergila hat eine beruhigende Wirkung und sorgt für einen guten Schlaf. Wir empfehlen, 8 Tropfen 1- bis 2-mal am Tag verdünnt mit Wasser einzunehmen.

Dank dieser wohltuenden Heilkräuter können Sie dem Alltagsstress entfliehen.

 

Quellenverzeichnis:
D. Kremp (2011), Herz-Jesu-Blut im Johanniskraut – Balsam für die Seele: Vom Mythos und der wundersamen Heilkraft des Johanniskrautes, Engelsdorfer Verlag
P. Schantz (2009), Weissdorn und Herzgespann: Medizinische Untersuchungen zur europäischen Tradition dieser Arzneipflanzen vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Band 6, Studien des Aachener Kompetenzzentrums für Wissenschaftgeschichte
R. Füllbrandt (2013), Baldrian, Beinwell, Brennessel: Wildkräuter unserer Heimat, Band 2, Taschenbuch
E. Guggenbühl (2010), Die eigene Kraft wieder erwecken: Einweihung in die Energie der neuen Zeit, Arbeitsbuch mit Übungen und Meditation, Taschenbuch
B. Frohn (2015), Das kleine Buch der Hausmittel. Kompakt-Ratgeber: Bewährtes Heilwissen bei Alltagsbeschwerden von A bis Z, Mankau Verlag

Teilen

Online-Weihnachtsaktion

Online-Weihnachtsaktion

Nehmen Sie an unserer Online-Weihnachtsaktion teil: Ab 3. November erhalten Sie bei einer Bestellung über 40,00  (exkl. Versandkosten) ein ätherisches Orangenöl bio 10 ml kostenlos dazu. Gültig für eine einzige Bestellung bis zum 31. Dezember 2017!

Diese Webseite benutzt technische Cookies und jene von Drittanbieter. Klicken Sie hier, um weitere Informationen dazu zu erhalten, oder deren Verwendung zu verweigern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite, wird die Verwendung von Cookies akzeptiert. schließen